Mehrwegnetze im Obst- und Gemüsebereich

Alle großen Lebensmittelhändler und Discounter haben Mehrwegnetze im Obst- und Gemüsebereich eingeführt, um die Menge an sehr leichten Tüten im Obst- und Gemüsebereich zu verringern.

ALDI Nord und ALDI SÜD bieten ihren Kunden sukzessive seit Mitte November 2019 in allen Filialen ein wiederverwendbares Frischenetz für Obst und Gemüse als nachhaltige Alternative zum Knotenbeutel an. Das neue Mehrwegnetz ist strapazierfähig und waschbar.

Bereits seit langem bietet ALDI verschiedene Obst- und Gemüse-Produkte unverpackt an.

Seit September 2019 wird auch der konventionelle Plastik-Knotenbeutel sukzessive in allen Filialen ausgelistet und durch einen nachhaltigeren Bio-Knotenbeuteln aus nachwachsenden Rohstoffen ersetzt. Dieser nachhaltigere Knotenbeutel wird zudem mit 1 Cent symbolisch bepreist.

weitere Informationen

ALDI Nord und ALDI SÜD bieten ihren Kunden sukzessive seit Mitte November 2019 in allen Filialen ein wiederverwendbares Frischenetz für Obst und Gemüse als nachhaltige Alternative zum Knotenbeutel an. Das neue Mehrwegnetz ist strapazierfähig und waschbar.

Bereits seit langem bietet ALDI verschiedene Obst- und Gemüse-Produkte unverpackt an.

Seit September 2019 wird auch der konventionelle Plastik-Knotenbeutel sukzessive in allen Filialen ausgelistet und durch einen nachhaltigeren Bio-Knotenbeuteln aus nachwachsenden Rohstoffen ersetzt. Dieser nachhaltigere Knotenbeutel wird zudem mit 1 Cent symbolisch bepreist.

weitere Informationen

Mit dem hochwertigen Mehrwegnetz bieten EDEKA und Netto Marken-Discount bei unverpackten Obst und Gemüse eine sehr wertige Alternative zu Plastik- und Papierbeuteln an. Diese wurden bisher rund 10 Mio. mal verkauft. Innerhalb von 3,5 Jahren konnten so schon 100 Mio. Knotenbeutel vermieden werden. Unser Ziel ist es, bis Mitte 2022 die Anzahl der ausgegebenen Knotenbeutel um mindestens weitere 30% zu reduzieren. weitere Informationen

Bereits 2017 hat sich die REWE Group erstmals mit der Reduzierung der Obstbeutel aus Plastik befasst. Im Oktober 2018 führte REWE dann als erster großer Lebensmittelhändler in Deutschland diese Mehrwegfrischenetze bundesweit ein. PENNY folgte im April 2019. Begleitet wurde die Einführung jeweils mit Hinweisen für Verbraucher, dass Obst und Gemüse mit natürlicher Schutzhülle auch ganz ohne Verpackung transportiert werden können.

weitere Informationen

Bei Lidl und Kaufland haben wir bereits heute ein breites Sortiment an unverpacktem Obst und Gemüse. Damit die Produkte einfach, sicher und vor allem umweltfreundlicher nach Hause transportiert werden können, bieten Lidl und Kaufland langlebige Mehrwegnetze an. Die Netze aus recyclebarem Polyester tragen bis zu fünf Kilogramm und lassen sich bei 30 Grad in der Waschmaschine reinigen. Die Mehrwegnetze werden bereits jetzt in vielen weiteren Ländern angeboten. Bis Mitte 2020 werden sie in allen europäischen Ländern erhältlich sein, in denen wir tätig sind.

weitere Informationen